ÜBER MICH

Mein Name ist Teresa Buschmann. Ich würde mich selbst als achtsam, unvoreingenommen und wohlwollend beschreiben, mit großer Aufmerksamkeit für persönliches Wachstum und Entfaltung. Ich arbeite sorgfältig, höre den Anliegen meiner Mitmenschen zugewandt und wertschätzend zu und erfreue mich an Erkenntnissen und an den Wirkungen von Sprache auf individuelle Wahrnehmung. Wie vielfältig Menschen Leben gestalten, wie unterschiedlich sie mit Konflikten, Schwierigkeiten und Leid umgehen, aber besonders auch welche verschiedenen Werte und Ziele für den Einzelnen zu Wohlbefinden und Erfüllung führen, hat mich nicht erst seit Beginn meines Psychologiestudiums fasziniert.
Es ist mir ein Anliegen, Menschen in schwierigen Lebenssituationen professionell zu begleiten (z.B. bei Übergängen von einer gewohnten in eine neue, ungewohnte Lebensphase), so dass herausfordernde Lebensereignisse erfolgreich bewältigt werden.

 

MEINE QUALIFIKATIONEN

Was mich bislang geprägt hat

Oktober 2012 – Mai 2013

COACHINGAUSBILDUNG DER COACHING SPIRALE® GMBH, BERLIN

Systemisch-integrativ ausgerichtete Coaching-Ausbildung - mein erster Berührungspunkt mit dem Feld der Persönlichkeitsentwicklung. Hier erlernte ich die ethischen Richtlinien von Beratungstätigkeit, welche Grundannahmen systemisches Arbeiten auszeichnen und erhielt einen Überblick über diverse Coaching-Methoden (z.B. Gesprächsführung nach Carl Rogers, Enneagramm-Arbeit).

Oktober 2013 - Februar 2017

BACHELORSTUDIUM PSYCHOLOGIE, ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG

Während der Coachingsausbildung hatte sich mein Wunsch verfestigt, menschliches Erleben und Handeln ins Zentrum meines Berufslebens zu stellen. So freute ich mich darauf, die ersten berufspraktischen Erfahrungen an der Universität mit theoretischem Fachwissen und empirischen Wirksamkeitsstudien zu untermauern.

Februar 2017 - Juli 2017

QUALIFIZIERUNG ZUR SENIORENBETREUERIN NACH § 43B, WIESBADEN

Biographiebedingt interessiere ich mich seit meiner Kindheit für Menschen mit Demenz und wie Angehörige - ohne sich selbst aufzugeben oder zu überfordern - mit den krankheitsbezogenen Persönlichkeitsveränderungen ihrer Nächsten umgehen können. Zwischen Bachelor- und Masterstudium absolvierte ich daher einen Kurs Seniorenbetreuung und Alltagsbegleitung, um die verschiedenen Möglichkeiten zur positiven Gestaltung des Alterns kennenzulernen.

Oktober 2017 - Januar 2020

MASTERSTUDIUM PSYCHOLOGIE, FRIEDRICH-ALEXANDER-UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG

Das Masterstudium in Erlangen ermöglichte mir einerseits psychogerontologische Module zu belegen. Andererseits habe ich in klinisch-psychologischen Kursen, erste verhaltenstherapeutische Übungen durchgeführt und erlernt, wie sich ein Therapieprozess sinnvoll strukturieren lässt. In meiner Masterarbeit widmete ich mich der Frage, wie unsere subjektiv wahrgenommene Durchsetzungsfähigkeit, Kompetenz, Moralität und Wärme mit dem Selbstwert zusammenhängen.

August 2018 - September 2018

PRAKTIKUM SCHMERZTHERAPIE, UNIKLINIKUM REGENSBURG

Während dieses Praktikums lernte ich die Arbeit im multidisziplinären Team aus Psychologinnen, Ärzten und Ärztinnen, sowie Physiotherapeuten und -therapeutinnen kennen und schätzen. Hier erhielt ich auch ein Beispiel für praktizierte ganzheitliche Betrachtung der Patienten und Patientinnen im bio-psycho-sozialen Sinne und übernahm selbst Teile der psychologischen Behandlung: Da mir eine achtsame Lebensführung am Herzen liegt, freute ich mich besonders über die Leitung der Achtsamkeitsgruppe.

seit Juni 2019

WEITERBILDUNG SYSTEMISCHE BERATUNG, MISW

Seit einem Jahr ergänze und vertiefe ich das im Rahmen meiner Coachingausbildung gewonnene, theoretische und praktische Beratungswissen am Münchner Institut für systemische Weiterbildung (MISW). Der Fokus liegt hier auf der (Beziehungs-)Arbeit mit privaten und beruflichen Systemen (Familien-, Paar-, Teamberatung), aber auch mit eigenen innerpsychischen Anteilen (Einzelberatung).

 

©2020 Psymobilis - Teresa Buschmann - Regensburg - DatenschutzerklärungImpressum