PSYCHOLOGISCHE BERATUNG & COACHING

BERATUNG OHNE RATSCHLAG

Beratungsangebote sind vielfältig, z.B. Ehe-, Erziehungs-, Ernährungs-, Rechts-, Finanz- oder Unternehmensberatung. Hier geht es in der Regel darum, dass einer Klientin/einem Klienten fachspezifische Informationen von einem Experten oder einer Expertin vermittelt werden, wodurch eine Entscheidung oder Handlung resultiert.

 

Im Gegensatz dazu gibt jemand, der systemisch berät, keine fachlichen Auskünfte, Empfehlungen oder gar Ratschläge. Er oder sie unterstützt Individuen oder Gruppen bei Problemlösungs-, Entscheidungs- oder Veränderungsprozessen indirektiv als unabhängiger Dritter, d.h. ohne eine bestimmte Lösung zu verfolgen. Vielmehr soll Hilfe zur Selbsthilfe gegeben werden, so dass der oder die Ratsuchende/n angeregt wird/werden, im Bewusstsein der eigenen Stärken (Ressourcenorientierung) eigene Lösungen für die individuellen Anliegen zu entwickeln (Zielorientierung). Berater/in und Klient/in befinden sich auf Augenhöhe. Im Beratungsprozess kommen systemische Fragetechniken und Methoden zum Einsatz (z.B. lösungsorientierte Fragen, Genogramm-Arbeit, zirkuläre Fragen, Time-Line, Arbeit mit Hypothesen, Reframing, ...). Bezüge zum sozialen System und zum jeweiligen Kontext des/r Klienten/in helfen zur Perspektivenerweiterung und ganzheitlichen Problem- bzw. Lösungssicht.

 

WELCHE THEMEN BZW. ANLIEGEN EIGNEN SICH FÜR EINE PSYCHOLOGISCHE BERATUNG?

"Wieso fühle ich mich andauernd gestresst (latent unzufrieden, von meinen Mitmenschen unverstanden, etc.)?"

"Ich möchte mich beruflich umorientieren - nur wie?"

"Ich bin unglücklich in meiner Partnerschaft und möchte etwas verändern."

So vielfältig Menschen sind, so unterschiedliche Fragen und Anliegen beschäftigen sie. Nichtsdestotrotz gibt es herausfordernde Situationen oder Lebensereignisse, denen wir uns nicht immer allein gewachsen fühlen, seien es private oder berufliche Probleme, Belastungen durch neue Lebensabschnitte, Verlusterfahrungen, chronische Schmerzen oder Kommunikationsstörungen.


Wenn das Ausmaß solcher Herausforderungen die Sicht auf Bewältigungsmöglichkeiten verschleiert, kann systemische Beratung neue Perspektiven eröffnen, problemaufrechterhaltende Muster enthüllen, vergessene oder verborgene Ressourcen (re-)aktivieren und so neue Handlungskompetenzen mobilisieren. Idealerweise wird durch dieses Vorgehen die "psychische Mobilität" geschult und kann auch bei zukünftigen Hürden zu deren Überwindung genutzt werden.

WIE LANGE DAUERT EINE BERATUNGSSITZUNG BZW. EIN BERATUNGSPROZESS?

Eine Beratungssitzung dauert üblicherweise 50-60 Minuten.

Für ein Vorgespräch hat es sich hingegen bewährt, 90 Minuten zu veranschlagen, damit ausreichend Zeit zum Kennenlernen, zur Problemsichtung und Klärung der Rahmenbedingungen vorhanden ist.

Systemische Beratung ist ein zeitlich begrenzter Prozess. So kann gleich zu Beginn ein festes Kontingent an Beratungseinheiten zwischen Berater/in und Klient/in vereinbart werden. Der Klient oder die Klientin kann jedoch auch flexibel nach jeder Stunde entscheiden, ob er oder sie weitere Beratungssitzungen benötigt oder sein bzw. ihr Prozess zufriedenstellend abgeschlossen ist. Ob die Sitzungen in regelmäßigem Turnus (z.B. monatlich) oder nach Bedarf erfolgen, entscheidet ebenfalls der Klient oder die Klientin nach individuellem Wunsch.

 
Bild_Psychomobile_2.png

Nichts ändert sich bis man sich SELBST ändert und plötzlich ändert sich alles.

Autor/in unbekannt

©2020 Psymobilis - Teresa Buschmann - Regensburg - DatenschutzerklärungImpressum